Sa 27.05. 20 00
  • DIE BAKCHEN | Ensemble | Dorit Gätjen
Ein Abend - zwei Stücke!
Die Bakchen
Euripides / Eine Koproduktion mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock
  • RegieSören Hornung**
    AusstattungFranziska Just
    ChorleitungPaula Thielecke**
    DramaturgieBogna Grazyna Jaroslawski
  • Es spielen:Felicitas Erben*, Katia Fellin*, Katja Plodzistaya*, Max Mehlhose-Löffler*, Michael Schröder*, Paula Thielecke**
    * Studierende des 2. Studienjahres Schauspiel an der HMT Rostock, ** vom KOLLEKTIV EINS
27.05. 20 00
Ateliertheater
In einer Theaterfassung von Sören Hornung und Ensemble nach der Übersetzung von Johann Adam Hartung

Euripides schildert in seiner 406 v. Chr. uraufgeführten griechischen Tragödie DIE BAKCHEN die Krise um den antiken Opferkult. Die Ordnung der Stadt Theben, die ihren Bewohnern Stabilität, Sicherheit und das kostbarste Gut einer "Identität" schenkt, wird von einer fremden Gewalt attackiert. Dionysos, der neu aufkommende Gott des Rausches führt die Frauen aus der Stadt, die in einem Zustand der Trance und Raserei dionysische Feste feiern. Unterdrückte Bedürfnisse platzen hervor und überschreiten die Schwelle des Bewusstseins. König Pentheus von Theben versucht mit aller Gewalt den neuen Kult zu verhindern und seine Ordnung zurück zu erkämpfen. Doch gerade weil das offenbar Fremde mit dem Wohlbekannten in Schwingung kommt, kann auch er Dionysos‘ Verführung nicht widerstehen. Als sich der Rausch am nächsten Morgen verflüchtigt, gibt es zwischen den Gegenspielern keinen Unterschied mehr: die Gewalt am einstimmig vollzogenen Opferritus hat alle Unterschiede getilgt und eine neue Gemeinschaft formiert.

Ein Abend - zwei Stücke: Unter dem Motto DIE UNARTIGEN KINDER zeigt das Volkstheater in Koproduktion mit der Hochschule für Musik und Theater Rostock um 20:00 Uhr Sophokles' ANTIGONE und anschließend (ab ca. 21:45 Uhr) DIE BAKCHEN von Euripides.
ZURÜCK