• VIER JAHRESZEITEN | Charlotte Burchard
Vier Jahreszeiten
Tanztheater / Uraufführung
  • Choreografie, Inszenierung, Bühne & KostümeElias Lazaridis
    DramaturgieJens Ponath
  • Es tanzenTim Grambow, Hung-Wen Mischnick, Larissa Potapov, Annika Reinhold, Giorgia Reitani, Anton Shults, Daniele Varallo, Khai Ngoc Vu
    Als GastPeter Mann, Eric Steinbacher, Enrico Polack, Mike Greeck, Brit Bauermeister
Großes Haus
Der Kreislauf der Jahreszeiten ist eng mit unseren innersten Empfindungen, Sehnsüchten und Versuchungen verbunden. Elias Lazaridis stellt sich in seinem neuen Tanztheaterstück der Frage nach den verborgenen Seelenlandschaften, die Frühling, Sommer, Herbst und Winter in uns eingravieren. Wieso verwandeln auch wir uns im stetigen Wechsel der Farben und Formen, mit dem uns die Natur wie ein Zauber umhüllt? Da wir nicht nur Betrachter, sondern selber auch Teil dieses Naturschauspiels sind, wird unser Umgang mit den Jahreszeiten zu einer Existenzerfahrung.
Die musikalische Vorlage ist eine außergewöhnliche Fassung von Antonio Vivaldis berühmten "Vier Jahreszeiten", die Max Richter 2012 für den Star-Geiger Daniel Hope schuf. Ihre Interpretation, die einen oft gehörten Klassiker neu erleben lässt, wurde begeistert als "Vivaldi für das 21. Jahrhundert" gefeiert. Elias Lazaridis wählt die ungewohnte musikalische Präsentation bewusst als Ausgangspunkt und lässt uns mit seiner Inszenierung das Wunder der Jahreszeiten sinnlich neu erkunden.
"Vier Jahreszeiten" ist die erste Arbeit von Elias Lazaridis mit der Tanzcompagnie des Volkstheaters Rostock. Der griechische Tänzer und Choreograf wirkt seit acht Jahren als Artist in Residence der Company EASTMAN-Sidi Larbi Cherkaoui in Antwerpen und ist zugleich häufiger Gast bei renommierten Ensembles in Europa und Übersee.