Laika
Live-Hörspiel / Paule Thielecke und Sören Hornung / Uraufführung
    Ateliertheater
    Das Raumfahrt-Live-Hörspiel schickt die am 3. November 1957 an Bord des Sputniks 2 berühmt gewordene Mischlingshündin Laika noch einmal in den Kosmos. Die in Moskaus Straßen aufgegriffene Streunerin war das erste Lebewesen, das in die Umlaufbahn der Erde geschossen wurde. Mehr als fünf Stunden hielt sie dem Stress und Temperaturanstieg ihrer bahnbrechenden Reise stand, dann erlag sie vermutlich der Hitze. Dennoch feierte die ehemalige Sowjetunion die Mission als großen Durchbruch in der Weltraumforschung – und als propagandistischen Sieg im Kalten Krieg gegen die USA. Denn mit Laikas erfolgreichem Start vom Kosmodrom "Baikonur" gewann sie den "Wettlauf ins All" genannten Griff nach den Sternen ebenso wie später mit Juri Gagarins Umrundung des blauen Planeten. Die vierbeinige Pionierin – deren Flug weltweit begeisterte, aber auch Tierschutzdebatten auslöste – wiederholt ihre Eroberung der Schwerelosigkeit unter akustischer und musikalischer Begleitung in der Regie von Paula Thielecke und Sören Hornung vom Berliner "Kollektiv eins" live im Ateliertheater des Volkstheaters Rostock.