La Signora Doria - Eine Kriminaloper
Mit Musik von Giacomo Puccini und Giuseppe Verdi
  • Musikalische LeitungManfred Hermann Lehner
    InszenierungRainer Holzapfel
    BühneOlaf Grambow
    KostümeFranziska Just
Halle 207
In einer Fassung von Ilsedore Reinsberg / Nach Motiven des Romans "Der Fall Doria" von Sophia Mott (erschienen im Casimir Katz-Verlag 2002)

"Diese Gesellschaft könnte nicht existieren, oder wäre ganz unerträglich, wenn es nicht die kleinen Gärten gäbe, die versteckten Fluchtburgen, die gewissen Nischen in der Mauer, in der aparte Halbschattengewächse zu Hause sind und blühen dürfen. Ich habe um ihren enormen Bedarf an Halbschattengewächsen immer gewusst ...", soll Verleger Ricordi an seinen Komponisten Giacomo Puccini geschrieben haben*. Und wer heute für den berühmten Italiener schwärmt, sein Leben erforscht, wie die Profiler Oscar und Lotte in der Kriminaloper LA SIGNORA DORIA, stolpert über diese Nachtschattengewächse. Ab 10. Juni folgen wir mit dem Opernensemble und der Norddeutschen Philharmonie Rostock den wilden Träumen und Albträumen des großen Komponisten – erzählt mit Auszügen aus seinen grandiosen Opern von "Tosca" bis "Madame Butterfly". Hat er die Geheimnisse seines Lebens in den Werken versteckt?

*zitiert nach Helmuth Krausser: Die kleinen Gärten des Maestro Puccini, Köln 2008