• EIN KÄFIG VOLLER NARREN | Christian Venzke | Dorit Gätjen
Für eine tolerante Gesellschaft
Zum Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie
    Großes Haus
    Aus Anlass des Internationalen Tages gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie am 17. Mai lädt das Volkstheater am 13. Mai ins Große Haus FÜR EINE TOLERANTE GESELLSCHAFT ein.
    Beginnend um 18:00 Uhr gibt es dazu eine Podiumsdiskussion mit Ralf Schlegel alias Mona Lisa von Allenstein im Foyer des Volkstheaters.
    Ralf Schlegel verbrachte seine Kindheit und Jugend in Rostock, wo er 1991 zum Priester geweiht wurde. Nach einigen Jahren Arbeit in bundesweit verschiedenen Pfarreien entschloss er sich, aufgrund erlebter Bigotterie das Amt aufzugeben und sich als transidenter Homosexueller zu outen. Seitdem arbeitet Schlegel alias von Allenstein freiberuflich als Theologe und Seelsorger in Berlin.
    Um 19:30 Uhr ist dann das Musical EIN KÄFIG VOLLER NARREN – LA CAGE AUX FOLLES im Großen Haus zu erleben. Im Anschluss an die Vorstellung küren die Darsteller des Stücks die extravagantesten Besucher. Fummel welcome!

    18:00 Uhr Foyer
    GESPRÄCH mit Ralf Schlegel alias Mona Lisa von Allenstein
    19:30 Uhr Großes Haus
    EIN KÄFIG VOLLER NARREN
    ca. 22:00 Uhr Foyer
    CORSO – Die Darsteller küren die extravagantesten Besucher