• FALSTAFF Ensemble | Dorit Gätjen
  • FALSTAFF - Jasmin Etezadzadeh als Mrs. Quickly, Daniel Henriks als Falstaff | Dorit Gätjen
  • FALSTAFF - Daniel Henriks und Jamila Raimbekova | Dorit Gätjen
Falstaff
Giuseppe Verdi - Libretto von Arrigo Boito nach William Shakespeare
  • Musikalische LeitungManfred Hermann Lehner
    InszenierungAnja Nicklich
    AusstattungAntonia Mautner Markhof
    ChoreinstudierungJoseph Feigl
    DramaturgieMichael Mund
  • Sir John FalstaffDaniel Henriks
    Ford, Alices GatteJohan Choi
    Fenton, verliebt in NannettaMatthew Peña
    Dr. CajusDaniel Philipp Witte
    Bardolfo, in Falstaffs DienstenBjörn Christian Kuhn
    Pistola, in Falstaffs DienstenZiyan Atfeh
    Mrs. Alice FordJamila Raimbekova
    Nannetta, ihre TochterElisabeth Wimmer
    Mrs. Quickly, Freundin von Alice FordJasmin Etezadzadeh
    Mrs. Meg Page, Freundin von Alice FordTakako Onodera
    KindEmilia Scheunemann
    Bürgerinnen und Bürger von WindsorOpernchor des Volkstheaters
    Norddeutsche Philharmonie Rostock
Großes Haus
Eine lyrische Opernkomödie in drei Akten
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Als Vorlage für Giuseppe Verdis zweite komische Oper und zugleich sein letztes Bühnenwerk (Uraufführung: 1893) dienten ihm William Shakespeares Komödien- und Historienstoffe "Die lustigen Weiber von Windsor“ und "Heinrich IV.“, denen er die genussfreudige, unangepasste Figur des Falstaff entnahm und ihr eine eigene Oper widmete.
Dabei schuf Verdi ein zweifellos komisches Geflecht aus misslingenden Intrigen, versteckter Liebschaft, Täuschungen, Fallen und Streichen rund um die hohe Gesellschaft Windsors um das Jahr 1400. All die Verwirrungen enden schließlich in einer Doppelhochzeit in Kostüm und Maske, welche für jeden der Beteiligten eine kleine oder auch eine große Überraschung in sich hat.